Upcycling - Upcyclingmode

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Upcycling

Meine Upcycling Mode

Ich bin gelernte Schneiderin und Diplom-Designerin. Meine Leidenschaft ist das Upcycling alter Textilien.                                         
Das englische Wort "Upcycling“ setzt sich zusammen aus den Wörtern „up", das so viel wie nach oben bedeutet und das Wort "cycling", zu Deutsch Wiederverwertung.
Bei Upcycling werden scheinbar nutzlose Dinge / Abfall, in neuwertige Produkte umgewandelt. Bei dieser Form des Recyclings kommt es nicht nur zu einer Wiederverwendung, sondern außerdem zu einer Aufwertung der Materialien.
Ich fertige aus alten Paradekissen Blüschen und Tops an. Außerdem verarbeite ich zum Beispiel alte Leinenbettwäsche zu leichten Sommerkleidern.
Aus alten eingefärbten Tischdecken aus den 50er Jahren nähe ich Jacken. Die Tischdecken sind handgestickt und haben einen unverwechselbaren Charme.
Eingefärbt und kombiniert mit Walkwolle und Leinenstoffen ergibt sich ein neuer, ganz eigener Stil.
Die Herausforderung besteht für mich darin, die alten Stoffe mit Ihren typischen Designs aus dieser Zeit so zu verarbeiten, dass die fertigen Kleidungsstücke jung und ideenreich, witzig aber trotzdem seriös aussehen. Es macht Spaß die Überraschung und Faszination meiner Kunden zu sehen, wenn ich Ihnen die Idee und den langen Weg der Entstehung erkläre, die jedes einzelne Kleidungsstück zu einem Unikat macht.
Zum besseren Verständnis hängt an jedem Kleidungsstück ein Foto, auf dem die Tischdecke; Bettwäsche, Paradekissen, usw. in ihrem ursprünglichen Originalzustand abgebildet ist.
Durch das Färben und umarbeiten in ein Kleidungsstück ist von dem originalen Wäschestück kaum noch etwas zu erahnen. Ohne das Foto wäre es nur noch ein ganz normales Stück Stoff.
Aber gerade die Geschichte, die in jedem einzelnen Kleidungsstück steckt, macht es zu etwas ganz Besonderen.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü